Kiefergelenktherapie (CMD)

hier finden Sie eine Erklärung unserer Therapieform

Etwa 10% aller Einwohner in Deutschland leiden nach Aussage von Fachleuten und Experten unter behandlungsbedürftigen CMD-Symptomen.

Nach heutiger Erkenntnis haben immer mehr junge Menschen Fehlfunktionen der Zähne und der Kiefergelenke. Grund hierfür sind unter anderem ansteigender Stress und eine wachsende Belastung in der Schule, dem Beruf und dem Alltag.
Hier setzt die Behandlung durch den Physiotherapeuten, in Zusammenarbeit mit Ihrem Zahnarzt oder Kieferorthopäden an.

 

Was ist CMD?

Der Begriff CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion) beschreibt eine Funktionsstörung der Kiefergelenke, der Kaumuskulatur und der Zähne und leitet sich aus den Begriffen „Cranium“ = Schädel, „Mandibula“ = Unterkiefer und „Dysfunktion“ = Fehlfunktion, ab.

Durch die physiotherapeutische Behandlung, können Fehlfunktionen und Ursachen ermittelt und in enger Zusammenarbeit mit Ihrem Facharzt behandelt werden.

Auswirkungen auf den Körper

Die Auswirkungen können aus ganz unterschiedlicher Gründen aufdrehten. Da unser Kiefergelenk, als Kausystem über Muskeln und Nerven intensiv mit anderen Teilen des Stütz- und Bewegungsapparats verbunden ist, können hier Funktionsstörungen Beschwerden in anderen Bereichen des Stütz- und Bewegungsapparats auslösen und umgekehrt.
Hier ist also eine ganzheitliche Therapie das mittel zur Wahl!

Die Therapie

Die Ziele unserer physiotherapeutischen Kiefergelenktherapie sind unter anderem Spannungsabbau, Dehnungen, Mobilisierungen und Kräftigungsübungen. Der Patient erhält von uns darüber hinaus zusätzlich individuell angepasste Eigenübungen, zur regelmäßigen Selbstdurchführung.

„Smart Physiotherapie“ in Erlangen hat sich der ganzheitlichen Betrachtung und Behandlung der Craniomandibuläre Dysfunktion verschrieben, denn CMD ist in den meisten Fällen gut behandelbar.

 

 

Etwa 10% aller Einwohner in Deutschland leiden nach Aussage von Fachleuten und Experten unter behandlungsbedürftigen CMD-Symptomen.

Nach heutiger Erkenntnis haben immer mehr junge Menschen Fehlfunktionen der Zähne und der Kiefergelenke. Grund hierfür sind unter anderem ansteigender Stress und eine wachsende Belastung in der Schule, dem Beruf und dem Alltag.
Hier setzt die Behandlung durch den Physiotherapeuten, in Zusammenarbeit mit Ihrem Zahnarzt oder Kieferorthopäden an.

 

Was ist CMD?

Der Begriff CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion) beschreibt eine Funktionsstörung der Kiefergelenke, der Kaumuskulatur und der Zähne und leitet sich aus den Begriffen „Cranium“ = Schädel, „Mandibula“ = Unterkiefer und „Dysfunktion“ = Fehlfunktion, ab.

Durch die physiotherapeutische Behandlung, können Fehlfunktionen und Ursachen ermittelt und in enger Zusammenarbeit mit Ihrem Facharzt behandelt werden.

Auswirkungen auf den Körper

Die Auswirkungen können aus ganz unterschiedlicher Gründen aufdrehten. Da unser Kiefergelenk, als Kausystem über Muskeln und Nerven intensiv mit anderen Teilen des Stütz- und Bewegungsapparats verbunden ist, können hier Funktionsstörungen Beschwerden in anderen Bereichen des Stütz- und Bewegungsapparats auslösen und umgekehrt.
Hier ist also eine ganzheitliche Therapie das mittel zur Wahl!

Die Therapie

Die Ziele unserer physiotherapeutischen Kiefergelenktherapie sind unter anderem Spannungsabbau, Dehnungen, Mobilisierungen und Kräftigungsübungen. Der Patient erhält von uns darüber hinaus zusätzlich individuell angepasste Eigenübungen, zur regelmäßigen Selbstdurchführung.

„Smart Physiotherapie“ in Erlangen hat sich der ganzheitlichen Betrachtung und Behandlung der Craniomandibuläre Dysfunktion verschrieben, denn CMD ist in den meisten Fällen gut behandelbar.

 

 

Kontakt

Smart Physiotherapie
Am Pestalozziring 1
91058 Erlangen (Eltersdorf)

Telefon

+49 (0) 9131 9896585

Email

smart_physiotherapie@gmx.de

Öffnungszeiten

Montag
10:00 – 19:00
Dienstag
08:00 – 16:00
Mittwoch
10:00 – 19:00
Donnerstag
08:00 – 16:00
Freitag
07:00 – 14:00 Uhr

* oder Termine nach Vereinbarung